Sie sind hier:  Kurse

Distanz-Musizieren mit digitalen Mitteln

Präsenztag - Umsetzung in die Praxis

Kursinhalt

Vor allem seit der Corona-Pandemie hat sich das Musizieren über räumliche Distanzen über das Internet zu einer praktikablen Alternative zu einem Treffen im Probenraum entwickelt.

Bei diesem Seminar stehen Chancen, Perspektiven und Tools für das digitale Musizieren über räumliche Distanzen im Fokus. Hier werden, am Bedarf und dem vorhandenen Equipment der Teilnehmenden orientiert, mögliche Lösungen betrachtet und praktisch erprobt.

 

Neben der Wissensvermittlung steht der Austausch zwischen im Distanzmusizieren erfahrenen Nutzern, experimentierfreudigen Musizierenden und interessierten Erstnutzern im Vordergrund.

 

Die Teilnehmer*innen bringen ihre Instrumente und ihr vorhandenes Equipment mit, werden auf die verschiedenen Räume der Landesmusikakademie verteilt und musizieren in LAN-Sessions gemeinsam auf der jeweiligen Plattform. Bei Problemen ist der Dozent vor Ort. Wer noch keine Ausstattung wie Interface und/oder Mikrophon besitzt, bitte bei der Anmeldung angeben, dann stellen wir Ihnen etwas zur Verfügung.

 

Eine vorherige Teilnahme an den Online-Stammtischen ist möglich, wird aber nicht vorausgesetzt! Interessierte können sich für diese selbstverständlich anmelden unter www.lmah.de

 

Insgesamt wird dieses Format vier Mal angeboten. Sie können zwischen folgenden Terminen wählen:

05.02.2022 Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein

12.02.2022 Landesmusikakademie Hessen, Schlitz

19.02.2022 Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen

09.04.2022 Musikakademie Rheinsberg (Brandenburg)

 

Die Online-Seminare und Präsenz-Kurse finden im Rahmen von Landmusik statt. Landmusik ist ein temporäres Förderprogramm, das der Deutsche Musikrat mit Fördermitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) durchführt. Ziel ist die Stärkung des Musiklebens im ländlichen Raum, um so einen Beitrag zur qualitativen Annäherung von urbanen und ländlichen Räumen zu leisten.

 

Bitte beachten Sie, dass laut Hessischer Corona-Schutz-Verordnung eine Maske auch am Sitzplatz getragen werden muss (Stand: 16.12.2021). Aufgrund der aktuellen Fahlzahlen und zum Schutz ihrer eigenen Sicherheit findet dieser Kurs unter der 2G+ Bedingungen statt. Ein Selbsttest vor Ort genügt, gerne dürfen Sie auch einen Schnelltest (max. 24h alt) mitbringen. Alle weiteren Informationen erhalten Sie nach dem Anmeldeschluss per E-Mail.

Veranstalter

Landesmusikakademie Hessen

Kooperationspartner

Förderprogramm Landmusik, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Deutscher Musikrat, Die Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland, Kloster Michaelstein Musikakademie Sachsen-Anhalt, Landesmusikakademie Hessen, Musikakademie Rheinsberg (Brandenburg), Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen

Sa., 12. Februar 2022

Zielgruppe

Sänger*innen und Instrumentalist*innen, musikalische Leiter*innen von Gruppen & Ensembles, Musikpädagog*innen, musikalische Profis & musikalische Laien gleichermaßen; alle, die Neugierde auf digitale Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens verspüren; es sind keine Vorerfahrungen nötig

Dozent*in

Sebastian Berakdar

Termin

Kursbeginn: 12. Februar 2022 | 10:00 Uhr
Kursende: 12. Februar 2022 | 17:00 Uhr

Hinweis:

Anreise ab 09:00 Uhr möglich

Kursgebühr

15,00 € inkl. Mittagessen und Getränke

Anmeldung

Anmeldeschluss: 23. Januar 2022

Es sind noch Plätze frei.

Kontakt

Kursorganisation
06642-9113 21
kursenoSpam@lmah.de

Tagungsort

Landesmusikakademie Hessen
Schloss Hallenburg
Gräfin-Anna-Str. 4
36110 Schlitz

Anreise



Bahnreisenden bietet die Landesmusikakademie Hessen einen kostenfreien Shuttleservice zwischen Bahnhof Fulda und Schlitz bzw. nach Absprache auch zwischen Bad Salzschlirf und Schlitz. Bitte melden Sie sich hierfür spätestens eine Woche vorher an. Zudem verkehrt zwischen Fulda und Schlitz die Buslinie 591 mit direktem Halt an der Landesmusikakademie Hessen bzw. zwischen Bad Salzschlirf und Schlitz die Buslinie 393. Für die Anreise mit dem PKW stehen Ihnen rund um den Schlosspark kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.