Sie sind hier:  Kurse

Kulturbrücke Community Music

Gemeinschaft durch Musik - ein praktischer Fachtag

Kursinhalt

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, wie man abseits von bereits festgelegten musikalischen Programmen kreativ und kollaborativ in Gruppen miteinander musizieren kann - egal ob in oder außerhalb von festen Vereinsstrukturen. Diese werden in Deutschland jedoch noch sehr selten erlebbar gemacht. Im Rahmen eines Fachtages möchten wir Ihnen das musikpädagogische Konzept der “Community Music” aktiv näherbringen. Für ein gemeinsames musikalisches Miteinander braucht es weder feste Strukturen noch zwingend musikalische Vorkenntnisse. Community Music bietet einen Zugang zum eigenen musikalischen Ausdruck und stellt Spaß, Kreativität und Teilhabe in den Vordergrund. Jede*r ist mit dem willkommen, was er oder sie musikalisch beitragen kann und will. Aufgabe der/des Anleitenden ist es, dafür Raum zu schaffen und dadurch Teilhabe zu ermöglichen.

 

Der Tag bietet Ihnen eine Möglichkeit, Werte und Arbeitsweisen von Community Music kennenzulernen und zu erfahren. Neben dem praxisorientierten Kennenlernen verschiedener Musizierformate geht es zudem darum, erste Ideen zur eigenen Umsetzung, zum Wissenstransfer zu entwickeln und um miteinander in einen Austausch zu kommen. Ob musikpädagogischer Multiplikatorin, Sozialarbeiter oder einfach nur Musikinteressierte: jeder und jede kann daran teilnehmen.

 

Neben praktischen Workshops Zeit wird an diesem Tag genügend Zeit für den gemeinsamen Austausch sein. Insgesamt wird dieses Format vier Mal im Frühjahr 2022 angeboten. Sie können zwischen folgenden Terminen wählen:

 

Samstag, 12.03.2022 Musikakademie Rheinsberg (Brandenburg)

Samstag, 02.04.2022 Landesmusikakademie Hessen, Schlitz

Samstag, 14.05.2022 Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein

Samstag, 18.06.2022 Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen

 

Dieser Fachtag findet im Rahmen von Landmusik statt. Landmusik ist ein temporäres Förderprogramm, das der Deutsche Musikrat mit Fördermitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) durchführt. Ziel ist die Stärkung des Musiklebens im ländlichen Raum, um so einen Beitrag zur qualitativen Annäherung von urbanen und ländlichen Räumen zu leisten.

Veranstalter

Landesmusikakademie Hessen

Kooperationspartner

Förderprogramm Landmusik, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Deutscher Musikrat, Die Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland, Kloster Michaelstein Musikakademie Sachsen-Anhalt, Landesmusikakademie Hessen, Musikakademie Rheinsberg (Brandenburg), Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen

Sa., 02. April 2022

Zielgruppe

Multiplikator*innen v.a. aus dem Bereich Musik- und Sozialpädagogik, Engagierte in einer Kommune, Musizierende aus Musikvereinen und Chören, Menschen aus der sozialen Arbeit, Musikvermittler*innen, Musikinteressierte, jede*r, der in einer Kommune gemeinsam mit anderen Menschen musizieren möchte; es gibt keine (musikalischen) Mindestanforderungen an die Teilnehmenden

Dozent*innen

Daniel Friedrichs
Marion Haak-Schulenburg
Mathias Reuter

Termin

Kursbeginn: 02. April 2022 | 09:30 Uhr
Kursende: 02. April 2022 | 16:30 Uhr

Hinweis:

Die Anreise kann ab 8:30 Uhr erfolgen.

Kursgebühr

15,00 € inkl. Mittagessen und Getränke

Anmeldung

Anmeldeschluss: 13. März 2022

Es sind noch Plätze frei.

Kontakt

Kursorganisation
06642-9113 21
kursenoSpam@lmah.de

Tagungsort

Landesmusikakademie Hessen
Schloss Hallenburg
Gräfin-Anna-Str. 4
36110 Schlitz

Anreise



Bahnreisenden bietet die Landesmusikakademie Hessen einen kostenfreien Shuttleservice zwischen Bahnhof Fulda und Schlitz bzw. nach Absprache auch zwischen Bad Salzschlirf und Schlitz. Bitte melden Sie sich hierfür spätestens eine Woche vorher an. Zudem verkehrt zwischen Fulda und Schlitz die Buslinie 591 mit direktem Halt an der Landesmusikakademie Hessen bzw. zwischen Bad Salzschlirf und Schlitz die Buslinie 393. Für die Anreise mit dem PKW stehen Ihnen rund um den Schlosspark kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.