Sie sind hier:  Kurse

Reine Männersache!

"Neues" und "Vergessenes" für Männerchor

Kursinhalt

Alle Männer, die gerne mit Gleichgesinnten im Chor singen und sich ein Wochenende lang auf neue Chorliteratur einlassen wollen, sind hier angesprochen!

 

Lernen Sie sowohl weltliche als auch geistliche Literatur für Laienchor kennen, die bisher wenig im Standardrepertoire von Männerchören zu finden ist. Von romantisch bis zeitgenössisch: Entdecken Sie unter Anleitung eines hochkarätigen Dozententeams neue, aber auch vergessene Literatur. Selbstverständlich wird in der gemeinsamen Zeit auch Einsingen, Stimmbildung und Chorklang nicht zu kurz kommen.

 

Dieses Wochenende will Ihnen die Freude am gemeinsamen Singen vermitteln. Zwischen dem gezielten Arbeiten an Stücken und Readings Sessions bleibt immer auch Zeit für nette Gespräche in kurzen Entspannungspausen – und alles verbunden mit jeder Menge Spaß. Eine Auszeit vom Alltag für alle Männer, die schon zumindest erste Erfahrungen mit mehrstimmigem Chorsingen gemacht haben bis hin zu erfahrenen Chorsängern. Gerne sind auch interessierte Chorleiterinnen von Männerchören herzlich zum Mitmachen eingeladen.

 

Literatur inkl. Reading Session (Änderungen vorbehalten)

 

- Chris Artley: Sanctus

- Bangles : Eternal Flame

- Beatles: When I´m 64

- Brahms: In stiller Nacht, Erlaube mir , Postillions Morgenlied

- Christian Dreo: Tråg mi, Wind

- Martin Folz: Kyrie

- Harald Genzmer: Zwei Lieder beim Wein

- Michael Mc Glynn : Media vita

- Matthew Harris: A red, red Rose

- Christian M. Heiß: Ubi caritas et amor

- Franz M. Herzog: Ave maris stella

- Halfdan Kjerulf : Deilig er jorden

- Andrzej Koszewski: Ave Regina praeclara

- Franz Lachner: Wanderers Nachtlied

- Diane Loomer : Ave maris stella

- Lorenz Maierhofer: Augustin Rap

- Mathieu Neumann : Ein Vöglein sang

- Friedrich Silcher: Frühlingsglaube , Waldlied

- Alwin M. Schronen:, Ich lebe mein Leben, Kein Feuer, keine Kohle, Kyrie-Meditation, The crazy Wine-Tasting

- Schubert: Rest, Widerspruch

- Alarich Wallner: Abendstimmung

- Julius Wengert: Selig sind die Toten

- Josef Swider: Sanctus

 

Ein Teil der Noten wird schon vor dem Wochenende verschickt, so dass man schon einen Blick hineinwerfen kann. Eine Vorbereitung der Stücke ist keine Voraussetzung für die Teilnahme, kann aber hilfreich sein. Bitte bei der Anmeldung die Stimmlage angeben: Tenor, Bass oder gerne auch Tenor I, Tenor II, Bass I, Bass II.

 

Aufgrund der aktuellen Fallzahlen und zum Schutz Ihrer eigenen Sicherheit findet dieser Kurs unter der 2G+ Bedingungen statt. Ein Selbsttest vor Ort genügt, gerne dürfen Sie auch einen Schnelltest (max. 24h alt) mitbringen. Alle weiteren Informationen erhalten Sie nach dem 23. Januar per E-Mail.

Veranstalter

Landesmusikakademie Hessen

Kooperationspartner

Bundesverband Musikunterricht LV Hessen, Hessischer Sängerbund, Primacanta - Jedem Kind seine Stimme, Solmser Sängerbund

In Zusammenarbeit mit

Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

Fr., 11. Februar 2022 -
So., 13. Februar 2022

Zielgruppe

Chorsänger, Sänger, Chorleiter*innen, Erzieher, Lehrer, Musikpädagogen, Männer die Lust auf Singen haben und grundlegende Chorerfahrung mitbringen; Alle Stimmlagen von Tenor I bis Bass II sind willkommen! Keine Altersbeschränkung

Dozent*innen

Jürgen Faßbender
Jochen Stankewitz

Termin

Kursbeginn: 11. Februar 2022 | 18:00 Uhr
Kursende: 13. Februar 2022 | 13:15 Uhr

Kursgebühr

225,00 € für Erw. inkl. Übernachtung, Vollpension und Getränke*
164,00 € für Erw. inkl. Mittag-/Abendessen und Getränke*
158,00 € für SuS, Stud., Azubis, FSJ inkl. Übernachtung, Vollpension und Getränke*
139,00 € für SuS, Stud., Azubis, FSJ inkl. inkl. Mittag-/Abendessen und Getränke*

*Mitglieder der Kooperationspartner erhalten 30 € Ermäßigung auf die Kursgebühr. Bitte vermerken Sie Ihre Mitgliedschaft auf der Anmeldung!

Anmeldung

Anmeldeschluss: 01. Februar 2022

Es sind noch Plätze frei.

Kontakt

Kursorganisation
06642-9113 21
kursenoSpam@lmah.de

Tagungsort

Landesmusikakademie Hessen
Schloss Hallenburg
Gräfin-Anna-Str. 4
36110 Schlitz

Anreise



Bahnreisenden bietet die Landesmusikakademie Hessen einen kostenfreien Shuttleservice zwischen Bahnhof Fulda und Schlitz bzw. nach Absprache auch zwischen Bad Salzschlirf und Schlitz. Bitte melden Sie sich hierfür spätestens eine Woche vorher an. Zudem verkehrt zwischen Fulda und Schlitz die Buslinie 591 mit direktem Halt an der Landesmusikakademie Hessen bzw. zwischen Bad Salzschlirf und Schlitz die Buslinie 393. Für die Anreise mit dem PKW stehen Ihnen rund um den Schlosspark kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.