Sie sind hier:  Kurse

Soundpainting

Gruppenanleitung und -improvisation mit Zeichensprache

Kursinhalt

Soundpainting ist eine multidisziplinäre Kompositions-und Zeichensprache, die von dem Amerikaner Walter Thompson seit über zwanzig Jahren entwickelt wird. Die Sprache umfasst mittlerweile über 1200 Gesten mit denen ein Soundpainting Ensemble angeleitet werden kann.

Soundpainting ist eine Form von Echtzeitkomposition. Der/die Soundpainter*in gibt dem Ensemble mit bestimmten Gesten Parameter vor und beeinflusst damit die Art und Weise des Materials und die Struktur des Stückes.

 

Soundpainting im pädagogischen Bereich:

Soundpainting ist nicht nur mit professionellen Künstler*innen möglich, sondern es bietet sich auch im musikpädagogischen Bereich an. Es geht nicht darum einen bestimmten Stil zu erlernen, sondern Soundpainting entwickelt die Kreativität und Spontanität eines jeden Einzelnen.

Die Ensemblemitglieder werden animiert nicht nur ihre musikalischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln, sondern Soundpainting fördert Ausdruck, Kommunikation, Gehörbildung und visuelle und motorische Aspekte. Es ist möglich ein Ensemble unabhängig von Alter und Können zusammenzustellen. Der/Die Soundpainter*in gibt mit seinen/ihren Gesten bestimmte Parameter vor, doch geben diese ausreichend Platz für eigene Ideen der Ensemblemitglieder. So gesehen gibt es auch keine „Fehler“ die man

machen kann und es gibt auch kein „richtig“ oder „falsch“. Dadurch wird Selbstbewusstsein und -vertrauen gestärkt, das Auftreten in und vor größeren Gruppen wird geschult. Die Art und Weise wie der/die Soundpainter*in die Gesten einsetzt bezieht sich immer auf die jeweilige Gruppe, die so zu ihrem eigenen Ausdruck findet.

In einem Soundpaintingstück können auch sogenannte „Paletten” eingearbeitet werden. „Paletten” sind vorher erarbeitetes, einstudiertes Material, wie z.B. Kompositionen, Choreographien, Bewegungsabläufe etc.

 

Anbei Einblicke in das Soundpainting-Konzept und Videobeispielen mit Projekten an Schulen sowie professionellen Ensembles:

 

www.soundpainting.com

www.sabvog.de/de

 

Education Projekte des RSB Berlin in Zusammenarbeit mit der Sophie-Scholl-Schule.

Künstlerische Leitung: Sabine Vogel

 

Rhapsody of Berlin (2015)

ganzer Film: www.youtube.com/watch

Trailer: www.youtube.com/watch

 

Babar, der Elefant (2017)

www.youtube.com/watch

 

Das unscharfe Schwanken in den Randgebieten (2014):

ganzer Film: www.youtube.com/watch

Trailer: www.youtube.com/watch

 

PANDO, eine Soundpainting Performance mit Musikern der Insub Meta Orchestras

(Genf) und des Splitter Orchesters (Berlin)

24.11.2016, Splitter Music Festival, Berlin

vimeo.com/212561375

 

GONG – Soundpainting Orchester, Aarau (CH)

www.youtube.com/watch

 

Walter Thompson:

Lektionen auf you tube:

Lesson1: www.youtube.com/watch

Lesson 2: www.youtube.com/watch

Lesson 3: www.youtube.com/watch

Lesson 4: www.youtube.com/watch

Lesson 5: www.youtube.com/watch

Veranstalter

Landesmusikakademie Hessen

Kooperationspartner

Primacanta - Jedem Kind seine Stimme, Hessisches Kultusministerium, Crespo Foundation

Sa., 01. Juli 2023 -
So., 02. Juli 2023

Zielgruppe

Musikpädagog*innen, Musiker*innen, Lehrkräfte (alle Schulformen)

Dozent*in

Sabine Vogel

Termin

Kursbeginn: 01. Juli 2023 | 10:00 Uhr
Kursende: 02. Juli 2023 | 14:30 Uhr

Kursgebühr

185,00 € für Personen ab 27 Jahren inkl. Übernachtung, Vollpension und Getränke*
135,00 € für Personen ab 27 Jahren inkl. Mittag-/Abendessen und Getränke*
140,00 € für Personen unter 27 Jahren inkl. Übernachtung, Vollpension und Getränke*
100,00 € für Personen unter 27 Jahren inkl. Mittag-/Abendessen und Getränke*

*Mitglieder der Kooperationspartner erhalten 30,00 € Ermäßigung auf die Kursgebühr. **Primacanta-Lehrkräfte erhalten den per Mail mitgeteilten Rabatt auf die Kursgebühr.Bitte vermerken Sie Ihre Mitgliedschaft bei der Anmeldung!

Anmeldung

Anmeldeschluss: 01. Juni 2023

Es sind noch Plätze frei.

Kontakt

Kursorganisation
06642-9113 21
kursenoSpam@lmah.de

Tagungsort

Landesmusikakademie Hessen
Schloss Hallenburg
Gräfin-Anna-Str. 4
36110 Schlitz

Anreise



Bahnreisenden bietet die Landesmusikakademie Hessen einen kostenfreien Shuttleservice zwischen Bahnhof Fulda und Schlitz bzw. nach Absprache auch zwischen Bad Salzschlirf und Schlitz. Bitte melden Sie sich hierfür spätestens eine Woche vorher an. Zudem verkehrt zwischen Fulda und Schlitz die Buslinie 591 mit direktem Halt an der Landesmusikakademie Hessen bzw. zwischen Bad Salzschlirf und Schlitz die Buslinie 393. Für die Anreise mit dem PKW stehen Ihnen rund um den Schlosspark kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.